Wichtige Information zum Coronavirus | Stand 09.09.2020

Wichtige Information zum Coronavirus | Stand 09.09.2020

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Es sind wieder eingrschränkte Besuche in der MEDICLIN Rose Klinik möglich. Bitte beachten Sie unsere Besucherregeln: Da jeder Kontakt von außen ein zusätzliches Risiko für unsere Patienten und Mitarbeiter darstellt, bitten wir Sie, die Besuche auf ein Minimum zu begrenzen. Bitte beachten Sie, dass die Besucherregelung sich jederzeit wieder ändern kann, sollte sich das Infektionsgeschehen lokal oder regional verändern.

Regelungen

  • Pro Patient und Tag ist maximal 1 Besucher zugelassen.
  • Besuche sollten auf Erwachsene beschränkt werden. Kinder unter 16 Jahren sind derzeit nicht erlaubt.
  • Besuchszeiten: 14 Uhr bis 17 Uhr
  • Jeder Patient gibt bei der Aufnahme seine Besuchspersonen schriftlich an (max. 2 Personen), die ihn besuchen dürfen.

Anmeldung

  • Besucher müssen sich spätestens bis 2 Tage vor dem Besuch telefonisch anmelden unter +49 5234 907 0
  • Die Klinik darf nur mit hygienischem Mund-Nasenschutz betreten werden (keine Baumwollmasken oder ähnliches).

Bei Ankunft in der Klinik verpflichten Sie sich:

  • sich als Besucher bei uns zu registrieren: Dies ist wichtig, um im Falle eines Infektionsgeschehens die Infektionsketten rückverfolgen zu können. Die Daten werden nach §§ 16, 25 IfSG gespeichert und nach vier Wochen datenschutzgerecht gelöscht.
  • schriftlich Auskunft über Corona-bezogene Symptome zu erteilen sowie die Verpflichtungserklärung zur Einhaltung der vorgeschriebenen Hygieneregeln zu bestätigen. Laden Sie sich die Besucherselbstauskunft als PDF herunter.
  • sich ausschließlich bei dem benannten Patienten im Patientenzimmer oder auf dem Klinikgelände aufzuhalten.

Zu Ihrem eigenen Schutz und zum Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter ist die Einhaltung der nachfolgenden Regelungen unbedingt erforderlich.

Was Sie bei Ihrem Besuch beachten müssen

  • Desinfizieren Sie bitte Ihre Hände vor dem Betreten und beim Verlassen der Einrichtung.
  • Tragen Sie während der gesamten Dauer Ihres Besuches einen Mund-Nasen-Schutz.
  • Halten Sie mindestens 1,5 Meter Abstand während der gesamten Zeit sowohl zu Ihrem Angehörigen als auch zu anderen Personen und verzichten Sie bitte auf jeden körperlichen Kontakt.
  • Vermeiden Sie Menschenansammlungen während des Wartens.
  • Wenn Sie husten oder niesen müssen, beachten Sie bitte die Husten- und Niesetikette
  • In besonderen Situationen, z.B. bei Patienten, die unter Immunsuppression stehen, sind ggf. weitere Schutzmaßnahmen erforderlich.

Ein Besuch können wir leider nicht erlauben, wenn Sie

  • Störungen des Geruchs- und Geschmackssinns haben, die neu aufgetreten sind.
  • selbst in den letzten 4 Wochen mit dem Corona-Virus (SARS-CoV-2) infiziert waren.
  • innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einer Person hatten, die in den letzten 4 Wochen mit dem Corona-Virus (SARS-CoV-2) infiziert war.
  • Anzeichen einer Erkältung haben: Fieber, Husten, Atemnot, etc.
  • sich derzeit in Quarantäne befinden.

Wenn ein Punkt zutrifft, ist ein Besuch leider nicht möglich.

In besonderen Ausnahmefällen können nach Absprache mit dem behandelnden Arzt telefonisch ggf. individuelle Lösungen gefunden werden unter denen ein dringender Besuch – unter Beachtung weiterer Schutzmaßnahmen – stattfinden kann.

27.04.2020: Wir nehmen wieder Patienten auf

Nach einer Begehung des Gesundheitsamtes am vergangenen Freitag darf die Rose Klinik in Horn-Bad Meinberg ab morgen, Dienstag, nach und nach wieder Patienten aufnehmen. Die Einhaltung aller Vorsichtsvorkehrungen und Umsetzung aller hygienischen Maßnahmen wurde geprüft und die Reha-Klinik für die Behandlung von Patienten wieder freigegeben.  
„Wir werden ab Dienstag wieder mit der Aufnahme von Patienten beginnen“, berichtet Sven Burkhardt, Kaufmännischer Direktor der MEDICLIN Rose Klinik. „Im Laufe der Woche werden es zunächst neun Patienten sein, die sich auf die Fachbereiche Geriatrie, Orthopädie und Onkologie verteilen.“

Die Mitarbeiter der Rose Klinik, die am Coronavirus erkrankt waren, sind bis auf wenige Ausnahmen wieder gesund und negativ getestet worden. Die Belegung soll in den kommenden Wochen langsam und in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt wieder hochgefahren werden.

Die Klinik war Anfang April geschlossen worden, die Patienten in umliegende Kliniken verlegt oder auf Wunsch in die häusliche Quarantäne entlassen. Bei der Aktion waren Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst, Ärzte des Klinikums Lippe, das Gesundheitsamt, der Bevölkerungsschutz und Vertreter des eigenen Hauses beteiligt.